QUALITÄTSKRITERIEN

GASCHT Qualitätsbetriebe

 

  • Commitment zum Netzwerk „mensch im tourismus“  und zur neuen Tourismusausbildung in der GASCHT
  • Ausbildungsberechtigung für die Lehre im Gastgewerbe – positives Festellungsverfahren (Feststellungsbescheid)
  • Bestimmung eines zuständigen Ausbildners/Ansprechpartner im Betrieb
  • Teilnahme am GASCHT-Cafe/Erfahrungsaustausch mindestens 2x im Jahr
  • Befragung zum Wohlfühlfaktor Arbeits / Ausbildungsplatz durch eine Mitarbeiterbefragung alle 2 Jahre (Entwicklungsprogramm)
  • Positives Feedback / positive Bewertung der GASCHT-Schüler über Betriebspraktika
  • Betriebliche Arbeitsschwerpunkte und theoretische Ausbildung müssen korrespondieren (Lehrplan für Betriebe)
  • Dokumentation in Form von Dienstzeugnissen
  • Entgegennahme der GASCHT – Starcard
  • Unterstützung in der Bewerbung der GASCHT